Linker Hass braucht keinen AfD-Wahlkampf

SOS BRD << BLÖD VOLK DE ODER SO ???
FÜR SOOOOOO EINEN DRECK IM KNAST

1993 BLÜM 97%%%%%%%%%%%%
ASYL BETRÜGER << ALLE HABEN ANGST WIE <<1933<<
ES WIRD RICHTIG SCHEIS***
DAS KOMITEE SITZT IM KNAST <UNSCHULDIG<
<< JETZT FRESST ALLE RASIERKLINGEN << AMEN
GOOGLE <<ASYL = WAR << ISLAM = SATAN <<

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Hugo Funke

Die linke Hassmauer gegen die AfD steht – in Wahlkampfzeiten, aber auch danach. Ein Besuch bei Frauke Petry in Kirchheimbolanden machte mir das schmerzlich bewusst. 

Die Polizei, die AfD-Veranstaltungen meist schützen muss und dies oft auch vorbildlich tut, hatte sich hier auf dem pfälzischen Land zu weit zurückgezogen. Linksextreme nutzten den offenen Raum umgehend für ihre Pöbeleien. Hoffnung konnte mir alleine ein Linken-Politiker vermitteln, der mit Frauke Petry in sachlichen Dialog trat.

Meine letzte Veranstaltung der AfD lag etwa ein halbes Jahr zurück. Damals war Wahlkampf in Rheinland-Pfalz. Es ging heiß her: Dutzende Polizisten versuchten, die oft genug gewaltbereiten Gegen-Demonstranten vom Veranstaltungsort einigermaßen fernzuhalten. Meist gelang das, auch wenn sich der gemeine AfD-Interessierte das eine oder andere Mal durch eine Gasse zwischen grölenden „Aktivisten“ kämpfen musste.

Linksextreme „Crowd“ aus Hass

Dieser Ausnahmezustand war jetzt vorbei – dachte ich. Die AfD war mit 12,6% in den…

Ursprünglichen Post anzeigen 535 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s