Grenzen der Religion in einer freien Gesellschaft

SOS WELTUNTERGANG << SOS WORLD UNDERGANG +++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
SPIEGEL 3/94 << ASYL ISALM DER BRD TERROR WAHN
60 JAHRE ASYL BETRÜGER 500000 TOTE DEUTSCHE
STOPP DEN Y<<< VÖLKER MORD <<< <DAS KOMITEE ODER TOD
AMEN << GOOGLE <<ASYL = WA R <<

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Was ist der Unterschied zwischen Religiosität und Gottgläubigkeit? Wie unwahrscheinlich ist der eine und einzige Gott und wo sind die Grenzen der Religion in einer freien Gesellschaft?

thailand-453393_1280

„Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich“, heißt es in Art. 4, Abs. 1 Grundgesetz. Doch was heißt „Glaube“ und „religiös“ überhaupt genau?

Religiös sein und an Götter glauben ist zweierlei

Nicht jeder, der an Götter glaubt, ist auch religiös. Es gibt z.B. deistische Positionen, die einen Schöpfergott annehmen, aber nicht glauben, daß dieser sich für seine Schöpfung interessiert respektive die nicht annehmen, dieser hätte die Möglichkeit, nochmal einzugreifen, nachdem der Schöpfungsakt vollzogen war. Wenn die Kugel mal rollt, dann rollt sie, wie beim Bowling, so diese Vorstellung.

Das entscheidende Kriterium für Religiosität ist nicht, ob man irgendwelche metaphysischen, transzendenten Wesenheiten oder Kräfte postuliert oder annimmt, sondern ob dies für das…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.441 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s