Deutsche Flüchtlingsbeauftragte: Nicht nur Flüchtlinge müssen sich integrieren, auch die Deutschen müssen sich anpassen

EIN DRECK WERDE ICH MACHEN++ 2000 JAHRE+++ EUROPA + GERMANEN ++ HALLO
JETZT IST HEIR >>ISLAM<<MOSLEM <<< TERROR ++ IDIOTEN + VERBRECHER ++
—————————————————————————————————————
+++++++++ B Ü R G E R K R I E G ODER B Ü R G E R K O M I T E E +++++++

REVOLUTION <>>> >> R E C H T S V E R D R E H E R ???
————————————————————————–
EIN VOLK OHNE >< VERFASSUNG<< VERBLÖDET VERDUMMT ++ DÖÖDDEL
DAS KOMITEE << MACH MIT +++ ODER KOPF AB << DANKE +++ ISLAM +++
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

das Erwachen der Valkyrjar

aydan_oezoguz_v1

Die deutsche Flüchtlingsbeauftragte und stellvertretende SPD-Chefin Aydan Özoguz (SPD) hat ein selbstgeschriebenes Strategiepapier vorgestellt, wie sie die gesellschaftliche Eingliederung der Flüchtlinge, die in Deutschland bleiben werden, in den Griff kriegen möchte. Sie fordert mehr Anstrengungen von Bund, Ländern und der Wirtschaft, eine noch weitere Öffnung des Arbeitsmarktes und vieles andere. Das wird die deutschen Steuerzahler einiges Kosten.

In ihrem Strategiepapier gibt Aydan Özoguz auch Einblicke in ihre gesellschaftspolitischen Ziele. Motto: Multi-Kulti ist toll und Deutschland ist ein Einwanderungsland. Wörtlich heißt es nämlich in ihrem Papier:

Auch mit Blick auf die hohen Flüchtlingszahlen ist klar: Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.

Wer diese Zeilen so versteht, dass sich ihrer Ansicht nach auch die deutsche Bevölkerung den Einwanderern anzupassen habe, versteht sie richtig. Und damit in dieser Hinsicht nur ja keine…

Ursprünglichen Post anzeigen 145 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s